74 Minuten

Bei guten Sichtverhältnissen ist die Skyline Frankfurts vom Lerchenberg bei Mainz problemlos mit bloßem Auge zu sehen. Man schätzt hier die Luftlinie zwischen Mainz und Frankfurt auf rund 30 km.

Die schnellste Verbindung Frankfurt-Mainz (lt. Map24) mit dem Pkw würde bei 42,42 km Entfernung rund 38 Minuten, die kürzeste Verbindung mit 40,39 km ca. 47 Minuten dauern (diese Angaben gelten jedoch vermutlich nur zwischen 23:00 und 2:00 Uhr).

Worauf ich eigentlich hinaus will?

Wenn Ihr das wissen wollt solltet Ihr weiterlesen und Euch ein wenig Statistik antun:

Das schnellste Reptil ist, wie ihr Name bereits deutlich macht, die Rennechse mit bis zu 29 km/h. Dieses Reptil würde

  • die Luftlinie F-MZ in 62,07 Minuten,
  • die kürzeste Verbindung F-MZ in 83,57 Minuten und
  • die schnellste Verbindung F-MZ in 87,77 Minuten

bewältigen.

Als schnellstes (fliegendes) Insekt – was würde man anderes erwarten – ist die Libelle anderen Kerbtieren mit bis zu 58 km/h um Fühlerlängen voraus. Eine Libelle würde somit für

  • die Luftlinie F-MZ damit ziemlich genau 31,03 Minuten,
  • die kürzeste Verbindung F-MZ in 41,78 Minuten und
  • die schnellste Verbindung F-MZ in 43,88 Minuten

benötigen.

Kommen wir zu den Vögeln, aber bleiben vorerst noch am Boden.

Der schnellste, bekannte Laufvogel ist der Strauß, der mit bis zu 72 km/h jeden afrikanischen Buschmann das Fürchten lehrt. Für ihn wäre eine Reise von Frankfurt nach Mainz bei Maximalgeschwindigkeit per

  • Luftlinie in 25 Minuten,
  • per kürzester Verbindung in 33,66 Minuten und
  • per schnellster Verbindung in 35,35 Minuten

zu Ende.

Hier wollen wir mal einen Augenblick innehalten und die Zahlen des Laufvogels den Werten von Map24 gegenüberstellen. Der Laufvogel ist demnach im Vergleich bei allen Strecken schneller als eine verbeulte Blechdose auf Rädern. (Map24 legt hierbei wohl eine Durchschnittsgeschwindigkeit des Pkw, der auf dieser Strecke fährt, von 59,27 km/h zugrunde.)

Aber weiter im Text.

Als schnellster, „normaler“ Vogel wird allgemein der Wanderfalke angenommen, der jedoch nur im Sturzflug bis zu 350 km/h erreichen kann. (Der Rekord liegt hier wohl sogar bei 389 km/h). Leider disqualifiziert sich dieser Greifvogel für die hier geführte Statistik, da es äußerst schwierig wird die Strecke Frankfurt-Mainz im Sturzflug zurückzulegen. Außerdem geht es um einen „Wanderfalken“, der voraussichtlich erheblich länger brauchen würde, als ein durchschnittlicher Fußgänger.

Also kann nur die Schwalbe bzw. der Mauersegler mithalten, die mit rund 257,5 km/h Flughöchstgeschwindigkeit nicht nur der schnellste Vogel, sondern zugleich wahrscheinlich auch das schnellste Tier überhaupt ist.

Dieser unscheinbare gefiederte Geselle würde die genannten Strecken, also

  • die Luftlinie F-MZ in nur 8,33 Minuten,
  • die kürzeste Verbindung in immer noch stolzen 11,22 Minuten und
  • die schnellste Verbindung in sogar noch 11,78 Minuten

überwinden.

Doch eine Schwalbe macht bekanntlich noch keinen Sommer, daher wechseln wir mal auf das Festland zu den Säugetieren:
als schnellstes Landsäugetier auf kurze Distanzen erreicht der Gepard im Spurt bis zu 105-110 km/h und ist damit der Rekordhalter auf kurze Entfernungen. Doch Reichweiten unter 30 km (max. 400 m beim Gepard bei Höchstgeschwindigkeit) werden hier ebenfalls nicht betrachtet.

Nun gibt es da noch die Regionalbahn RB 23326 von Frankfurt nach Idar-Oberstein. Dieser Zug soll laut offiziellem Fahrplan der Deutschen Bahn (DB), bei Abfahrt im Frankfurter Hauptbahnhof um 17:34 Uhr gegen 18:05 Uhr im Hauptbahnhof in Mainz halten. Das ergibt Summa-Summarum eine Fahrtdauer von 31 Minuten.

(Ihr fragt Euch sicher nun, was ein DB-Zug mit Tieren oder Geschwindigkeiten zu tun hat. Im Grunde gar nichts, aber was spielt das für eine Rolle.)

In Wirklichkeit benötigt dieser Zug für die Strecke Frankfurt-Mainz jedoch ziemlich genau 74 Minuten (gemessen am 15.11.2005). Genauso lange, wie die offizielle Abspieldauer einer „normalen“ Audio-CD (lt. Spezifikation). Daher habe ich mir gedacht, ich sollte vielleicht mal schauen, wieviel so ein Vogel Strauß kostet und was dieses Tier denn so frißt. Unterm Strich mag es nicht günstiger sein als ein Bahnticket, doch bin ich überzeugt, in den meisten Fällen schneller zu sein.

Und ein Hingucker wäre es allemal.

%