Phone-Photos

Foto­gra­fie­ren ist — im wahrs­ten Sinne des Wor­tes — die Dinge in einem ande­ren Licht zu sehen. Schon der Blick durch den Sucher bringt mit der Zeit eine andere Sicht­weise auf die Motive, die man foto­gra­fie­ren möchte.

Im Grunde ist es dabei gleich­gül­tig, wel­che Art Kamera man ver­wen­det. Seit ich jedoch ein Smart­phone respek­tive ein iPhone besitze, hat sich meine Per­spek­tive auf zu foto­gra­fie­rende Objekte erneut ver­än­dert. Sobald man den Drang über­wun­den hat, die Smartphone-Cam ein­zig für Schnapp­schüsse zu ver­wen­den, erhält man Motive, die einen ganz eige­nen Charme besitzen.

Da ich im Moment kaum dazu komme, mit der Spie­gel­re­flex Fotos zu machen, stö­berte ich unter ande­rem in mei­nen bis dato gemach­ten iPhone-Fotos. Ich habe eine Aus­wahl derer zusam­men­ge­stellt und diese hier in einer Samm­lung ver­öf­fent­licht. (Klick auf ein Foto für ver­grö­ßerte Fassung.)

[nggal­lery id=7]

 

Eine eigene Reihe ent­stand beim täg­li­chen Foto­gra­fie­ren mei­ner Büro-Kaffeetasse. Man hat ja sonst nichts zu tun.

[nggal­lery id=8]

%