TränenLand

Schmerzliche Erfahrungen in einem Buch zu verarbeiten bietet eine Menge Potential sich mit der eigenen Trauer auseinanderzusetzen und damit umzugehen. Viele haben jedoch selten diese Möglichkeit oder auch die Muse dies für sich selbst zu tun.
Patricia Kühl versucht beides miteinander zu verbinden und verarbeitet ihre ganz persönliche Trauer um den Verlust ihres ungeborenen Kindes, indem sie anderen Eltern eben diese Möglichkeit anbietet.

Ihr Projekt heißt „TränenLand“ und es sei ein Buch mit Erfahrungsberichten von Eltern, die ein ungeborenes Kind verloren haben. Mit einem Katalog an Fragen soll es Müttern und Vätern leicht gemacht werden, diese Erfahrung zu reflektieren. Sicher keine leichte Angelegenheit, vor allem, wenn das Ereignis erst vor kurzer Zeit war. Jedoch mit dem Wissen, damit nicht alleine zu sein, ganz sicher tröstlich und so auch umsetzbar.

Nicht nur Eltern, auch Hebammen, Gynäkologen, Heilpraktiker und Psychotherapeuten, die solche Eltern in dieser Zeit betreuten, sollen zu Wort kommen. Somit kann ein umfassendes Werk entstehen, das wiederum anderen Eltern zeigen kann, damit nicht alleine zu sein. Ähnliche Gefühle und Situationen erlebt zu haben wie andere, ist oft ein guter Weg die eigene Trauer zu verarbeiten.

Nicht nur „offline“ – mittels Handzettel und ähnlichen Informationsmitteln – bietet Patricia Kühl auch im Web eine Plattform zur Information, zum Kontakt und zum Download der Fragebögen an. Hier soll der Fortschritt des Buches verfolgt werden und ein kleiner Erfahrungsaustausch stattfinden.

Dafür durfte ich ihr das passende Webdesign nach ihren Wünschen und Vorstellungen gestalten und umsetzen. Die Site ist in diesen Tagen offiziell gestartet und soll möglichst vielen Leuten bekannt werden. Natürlich besonders den betroffenen Eltern.

Daher wird es Patricia und mich sehr freuen, wenn Ihr es so vielen Menschen weitersagt, wie möglich. Die Site ist unter traenen-land.com erreichbar. Sie wird inhaltlich in der nächsten Zeit auch ständig weitergeführt. Patricia erwartet regen Austausch.

Das Webdesign

Mit traenen-land.com gehe ich tiefer als bei bisherigen Webaufträgen in die Themen HTML5, CSS3 und vor allem des Responsive Webdesigns. Damit ist die Site (bedingt!) für die Nutzung auf unterschiedlichen, insbesondere mobilen, internetfähigen Endgeräten angepasst.
Eine große Herausforderung neben der berüchtigten Cross-Browser-Compliance.
Ich bin auch diesbezüglich auf Feedback gespannt und hoffe dieses Thema weiter verbessern und ausbauen und auf jeden Fall auch anwenden zu können.

%