Manchmal lässt die Welt Dich einfach stehen.

Die Welt dreht sich. Und wir mit ihr. Gemeinsam. Mit Fremden. Mit Freunden. Mit denen, die Du liebst. Mal dreht sie sich schneller. Mal langsamer. Stetig. Doch plötzlich kommt der Moment, da lässt sie Dich einfach stehen. Abrupt! Minuten. Stunden. Tage. Jahre. Alles. Alle ziehen an Dir vorbei. Bemerken gar nicht, warum Du stehst. Einige. Wenige halten kurz inne, um Dir… Manchmal lässt die Welt Dich einfach stehen. weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Texte Verschlagwortet mit

Parttime Blues

Die Dämmerung quetschte sich gerade durch die Lamellen der Jalousie, als mein Schädel mir zubrüllte, dass es Zeit war wach zu werden. Ich war im ersten Augenblick orientierungslos, doch dann ließ mein alkoholgeschwängertes Gehirn eine blaße Erinnerung an den gestrigen Abend frei. Vorsichtig drehte ich meinen Kopf – zumindest glaubte ich, dass es meiner war… Parttime Blues weiterlesen

Endstation

Ich sehe von meiner Lektüre auf und schaue leicht irritiert aus dem Fenster. Wir fahren noch und draußen zieht die schmutzige graue Wand des U-Bahn-Tunnels vorbei. Es kommt mir vor, als sei seit der letzten Station sehr viel Zeit vergangen. Normalerweise liegen die Stationen nicht so weit auseinander. Oder war ich durch das Lesen abgelenkt? Ich vergesse darüber… Endstation weiterlesen

Das Wichtelmännlein in der Straßenbahn

Ich erinnerte mich unlängst daran, dass ich vor einiger Zeit einem wundersamen Ereignis beiwohnen durfte, wie es in dieser Art nur noch in Sagen und Märchen vorkommen mag. Dann laßt mich kurz beschreiben, was ich erlebte. In der Straßenbahn, durch das Gewirr von Haltestangen und -griffen erblickte ich einst voller Erstaunen ein kleines Wichtelmännchen, welches mir… Das Wichtelmännlein in der Straßenbahn weiterlesen

Der Misanthrop

„Oh, wie sie mich anwidern. Sie stinken. Ihr Schweiß dringt stetig aus all ihren Poren und dünstet in die Luft, die ich atmen muß. Verpesten diese wiederum mit ihren verfaulenden Atem. Rauchen und Trinken auf das ihr Körper noch mehr verfault. Selbst wenn sie tot sind, verseuchen sie mit ihrem Gestank alles um sich herum. Dennoch… Der Misanthrop weiterlesen

Wissenschaft, Alltag und der ganze Rest – Heute: Das Kuscheltier des Erwin S.

Die modernen Wissenschaften haben in den letzten 100 Jahren ein ganze Reihe an bemerkenswerten Möglichkeiten geschaffen, unseren Alltag mehr oder weniger angenehm zu machen. Vor allem die fortschreitende Miniaturisierung der Technik vollbringt wahre Wunder, nicht zuletzt sind die Errungenschaften des Allerkleinsten uns allgegenwärtig. Und so erfreut sich so mancher (aber eben auch nicht jeder) tagtäglich, wo… Wissenschaft, Alltag und der ganze Rest – Heute: Das Kuscheltier des Erwin S. weiterlesen

Herbstliche Albträume

Es ist schon erstaunlich, wie sehr doch immer mehr Menschen hierzulande angelsächsische Traditionen und Gebräuche zelebrieren. Im Grunde ist es in Ordnung, wenn auch in Deutschland Kürbisse se- und verziert werden, um dann auf Balkonen, Veranden und Fensterbänken mit Innenbeleuchtung vor sich hin zu faulen. Wenigstens gefällt es den „kleinen Monstern“, die am 31. Oktober… Herbstliche Albträume weiterlesen

Diesmal wird er nicht mehr gehen

Ich hatte mich gerade an den knochigen, alten Tisch gesetzt und begonnen meine Morgensuppe zu essen. Das tiefe Rot der aufgehenden Sonne hatte die Nacht noch nicht vollständig durchdrungen, da setzte er sich zu mir. Ich erschrak nicht. Ich wunderte mich nicht. Seit ich denken konnte, besuchte er mich. Lautlos erschien er, um nach mir zu… Diesmal wird er nicht mehr gehen weiterlesen

Smalltalk und die fünf Killermethoden

Es gibt viele Dinge, die ich nicht mag. Wem geht das nicht so. Doch unter all diesen gibt es eines, das ich ganz besonders nicht leiden kann: den Smalltalk. Mal ehrlich, was will man damit eigentlich bezwecken? Manch einer, der einen sogenannten „Kommunkations-Workshop“ absolvierte wird nun sagen, damit „leitet man längere Gespräche ein“ oder „man bricht damit… Smalltalk und die fünf Killermethoden weiterlesen